Thailand Rundreise, Reisebericht über eine Rundreise durch das Land des Lächeln
Thailand Rundreise Angebote
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nakhon Pathom

Phra Pathom Chedi in Nakhon Pathom

Zu unrecht wurde Nakhon Pathom lange Zeit bei Rundreisen durch Thailand nicht berücksichtigt. Vielleicht auch zum Glück, denn viel ursprüngliches kann man hier bei einer Thailand Rundreise noch entdecken.

Nakhon Pathom, 60 Kilometer westlich von Bangkok liegend, gilt als die älteste Stadt Thailands und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.
Schon der Name Nakhon Pathom bedeuted "die erste Stadt". Mit seinen 900.000 Einwohnern ist die Universitätsstadt Nakhon Pathom auch die Stadt in der der Buddhismus von Indien aus nach Thailand gekommen ist. Der indische König Asoka soll Mönche um 250 vor Chr. hierher gesandt haben um den den Buddhismus zu verbreiten.
Die antike Stadt Nakhon Pathom lag einmal direkt an der Meeresküste. Sie war eine wichtige und florierende Hafenstadt und im 7. Jahrhundert  Hauptstadt des Dvaravati-Reiches. Mit einer Größe von 2 x 3 Kilometer war Nakhon Pathom auch die größte Stadt Thailands vor der Ayutthaya-Periode. Kanäle reichten vom Meer bis weit ins Landesinnere und die Stadt war ein wichtiges regionales Handelszentrum. Durch Versandung und eine Veränderung des Flusslaufes zog sich die Meeresküste zurück und liegt heute 50 Km südlich der Stadt.
Im 11. Jahrhundert wurde die Stadt von den Khmer erobert bald darauf aber wieder aufgegeben und Nakhom Pathom geriet in Vergessenheit ehe sie von König Mongkut wieder neu entdeckt wurde.

Flusslauf von Nakhon Pathom

Das herrausragende Wahrzeichen, welches man auf keiner Thailandrundreise in Nakhon Patham verpassen darf ist die grosse Phra Pathom Chedi.

Endlich angekommen bietet sich vor dem Besuch der Phra Pathom Chedi die Möglichkeit einen thailändischen Markt mit buntem Gemüse und viel Obst sowie einer unüberschaubaren Menge von Essensständen zu besuchen. Bei der Vielzahl dieser thailändischen Köstlichkeiten sollte man nicht achtlos vorbeigehen, sondern die eine oder andere Kleinigkeit ausprobieren. Ob Fisch, Fleisch, Vegetarisch oder Süsses - her ist für jeden etwas dabei.
Dies ist keinesweg ein reiner Touristenmarkt. Man sieht viele Einheimische, die hier einkaufen oder sich vor dem Besuch der Phra Pathom Chedi und der Klosteranlage stärken.

Phra Pathom Chedi Marktstand
Phra Pathom Chedi von Nakhon Pathom
 Markt vor der Phra Pathom Chedi
Phra Pathom Chedi von Nakhon Pathom

Der  grosse Phra Pathom Chedi ist als höchstes buddhistisches Gebäude ein Highlight jeder Rundreise durch Thailand.

Allein die Ausmaße sind schon bewundernswert. Es gibt verschiedene Quellen, aber mit 127 Metern wäre Phra Pathom Chedi sogar der höchste buddhistische Bau auf der ganzen Erde. Der Kreisdurchmesser an der Basis beträgt stolze 233 Meter.
Die Tempelanlage ist wie Wat Pho in Bangkok ein königliches Kloster ersten Grades. Der Bau der Phra Pathom Chedi wurde während der Regierungszeit von König Rama dem Vierten 1853 begonnen. Es wurde eine wesentlich ältere Chedi in Form einer umgedrehten Glocke umbaut. Diese soll aus dem jahr 539 stammen und ähnelt der Sanch Chedi in Indien, die unter der Herrschaft von König Asoka erbaut wurde.
In der Regierungszeit von König Rama dem Fünften wurde Phra Pathom Chedi nach 17 Jahren Bauzeit im Jahre 1870 nach Chr. fertiggestellt. Der Chedi ist mit goldfgarbenen glasierten Kacheln, die aus China kamen, rundum bedeckt. Der Legende nach entsprang der Bau der Phra Pathom Chedi einem Gelübde nach, einen Tempel zu bauen, der so hoch ist wie die Vögel fliegen können. Während der Regentschaft wurde sie aufwendig renoviert zu zu einem persönlichen Tempel des Königs ersten Grades.
Der Name Phra Pathom Chedi bedeutet Heiliger Chedi (Stupa) von Anfang an.

Phra Ruang Rochanarit
Phra Pathom Chedi
Phra Pathom Chedi Grundriss
Buddhafiguren im Phra Pathom Chedi
Rundgang um die Basis der Phra Pathom Ched
Phra Pathom Chedi Buddhafiguren

Der große Phra Pathom Chedi ist von einem kreisförmigen Kreuzgang mit Hallen, welche in die vier Himmelsrichtungen zeigen umgeben.

Am Nordeingang ist der stehende Phra Ruang Rochanarit Buddha, in welchem die Asche von König
Rama IV. beigesetztsein soll. Den Südeingang ziert eine sitzende weiße Buddha aus der Dvaravati-Periode. Im Westen befindet mit dem Phra Nirantaray Bild das Buddha sitzend unter einem Bodhi-Baum zeigt. In der Reliquiehalle gibt es wunderbare Wandmalereien, die himmlischen Wesen abbilden. Im Osten befindet sich eine Halle mit einem großen liegenden Buddha. Die Türen dieser Halle sind mit schönem schwarzen Lack Gold verziert.

Phra Ruang Rochanarit
Buddhafigur im Dvaravati-Stil
Wandmalereien im Chedi Phra Pathom
Sitzendere Buddha vor Wandmalerei
Liegende Buddha im Phra Pathom Chedi
Phra Pathom Chedi Mönch
 Phra Pathom Chedi Schalen

Eine weitere Sehenswürdigkeiten von Nakhon Pathom, die man auf einer Thailand Rundreise nicht verpassen sollte ist der Sanam Chandra Palast.

Dieser wurde von König Vajiravudh Rama VI. erbaut. Allerdings begann der Bau schon 1902 als er noch Kronprinz war. im Jahr 1911 war der Palast fertig und wurde vom König als Rückzugsort während der Renovierung der Phra Pathom Chedi benutzt. Bemerkenswert ist der Baustil, der sich nicht an thailändische Traditionen hält, sondern englische und französische Elemente bevorzugt.
Heute ist er ein Teil der Silpakorn Universität, in der Kunst und Archäologie gelehrt wird.

Sanam Chandra Palast
Brücke im Garten des Sanam Chandra Palastes


Das Phra Pathom Chedi National Museum liegt südlich der Phra Pathom Chedi. Viele interessante Stücke die bei Ausgrabungen gefunden wurden sind hier zu sehen.


Das Museum informiert über die Geschichte der Provinz Nakhon Pathom und die ersten Menschen, die sich hier niederließen. Ebenso über die Geschichte des Bhuddismus´und wie er aus Indien hier nach Thailand kam.
Eine weitere Abteilung des Phra Pathom Chedi National Museums informiert über die Religion der hier ansässigen Dvaravati Epoche und zeigt hierzu Exponate wie Buddha-Statuen, Bilder, Skulpturen und diverse Steinmetzarbeiten.

Phra Pathom Chedi National Museum
Phra Pathom Chedi National Museum
Geschichte Phra Pathom Chedi National Museum
Artefakte im Phra Pathom Chedi National Museum
Phra Pathom Chedi National Museum


Wat Samphran, der Drachentempel, in Nakhon Pathom ist einer der außergewöhnlichsten Tempel. die man währen einer Thailand Rundreise besichtigen kann.


Wat Samphran ist in vielen Reiseführern leider nicht zu finden. Eigentlich zu unrecht. Schon von weitem ist der Drache zu sehen, der den 17 Stockwerke hohen Turm des Tempels umschlingt. Dieser ist Innen hohl und kann ei ganzen Stück weit begangen werden.
Im Garten gibt es eine Vielzahl von bunten Figuren; Drachen Elefanten, Hasen oder auch Fische. Im Inneren sind wunderschöne Buddhastatuen zu bewundern. Ebenfalls ist ein großer Bau in Form einer überdimensionalisierten Schildkröte zu sehen.

Wat Samphran in Nakhon Pathom
Wat Samphran in Nakhon Pathom
Wat Samphran in Nakhon Pathom
Wat Samphran in Nakhon Pathom
Wat Samphran in Nakhon Pathom
Wat Sampran in Nakhon Pathom


Ein Wachsfigurenkabinett in Thailand. Ja hier in Nakhon Pathom.

Das Thai Human Imagery Museum gibt es nicht nur in Bangkok, sondern auch hier in Nakhon Pathom. Sollte man während einer Rundreise durch Thailand hier etwas Zeit erübrigen können, lohnt ein kurzer Besuch allemal. Im Gegensatz zu europäischen Wachsfigurenkabinetten sind hier die Figuren wegen der Hitze und der Luftfeuchtigkeit aus Fiberglas hergestellt.
Zu sehen gibt es Figuren der Chakri Dynastie sowie Szenen aus der thailändischen Geschichte und Traditionen und internationale Berühmtheiten.

 Human Imagery Museum von Nakhon Pathom
 Human Imagery Museum Nakhon Pathom
Lincoln im Human Imagery Museum von Nakhon Pathom
Human Imagery Museum von Nakhon Pathom


Günstig weltweit verreisen und Schnäppchenangebote hier

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü