Thailand Rundreise, Reisebericht über eine Rundreise durch das Land des Lächeln
Thailand Rundreise Angebote
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mae Sai

Mai Sai Thailand

Ein Besuch von Mae Sai, die nördlichst Stadt von Thailand, sollte auf keiner Rundreise durch Thailand fehlen.

Nur ca. 60 Kilometer von Chiang Rai entfernt und unweit des Goldenen Dreiecks kann hier eine typische Grenzstadt zwischen Thailand und Myanmar besucht werden. Gleich hinter dem Grenzübergang befindet sich der burmesische Grenzort Tachilek (Tachileik).

Als erstes, wenn man nach Mae Sai gelangt, fällt einem die unglaublich breite Hauptstraße auf. Links und rechts findet man eine Vielzahl von Souvenirgeschäften, Edelsteinhändlern und einige Guesthouses. Die Hauptstraße endet direkt an der Grenzstation zu Myanmar. Nur durch die Nam-Sai-Brücke getrennt erreicht man auf der anderen Seite Tachilek.

Je nach politischer Lage kann man, wenn man seinen Reisepass hinterlegt und eine geringe Gebühr bezahlt, über die Brücke gehen und Tachilek in Myanmar besuchen.

Wer sein Touristenvisum verlängern will, kann hier kurz nach Myanmar und wieder zurück nach Thailand um die amtlichen Dokumente bekommen.

Rikscha Fahrer Mae Sai
Imbissbude an der Hauptstrasse von Mae Sai
Mae Sai nördlichste Punkt Thailands
Autus Richtung Myanmar
Mae Sai Grenzposten zu Myanmar
Fluss Mae Nam Sai Greinze nach Myanmar

Es herrscht geschäftiges Treiben hier in Mae Sai.
Ein Vielzahl von Waren, wahrscheinlich auch Schmuggelware, gelangt mit dem Auto oder dem Motorrad über die Straße oder per Boot über den Fluss von Thailand nach Myanmar und umgekehrt.
Waren einschließlich Alkohol und Zigaretten fahren unter der dumpfen Blick der Beamten über die Grenzen und sind hier zu absolut günstigen Preisen zu haben.
Hat man den Brücke über den Fluss Mae Nam Sai überquert, gelangt man in die burmesische Grenzstadt Tachilek. Hier dominiert der Handel mit den Touristen. Wer hier einheimisches burmesisches Kunsthandwerk erwartet wird leider enttäuscht.
Der Hauptmarkt von Tachilek befindet nach dem Grenzübergang über der Brücke gleichauf der rechten Seite. Hier gibt es eine große Auswahl von Waren. Bei Touristen sehr beliebt sind Plagiate von Mobiltelefonen verschiedener Hersteller, Uhren und Handtaschen.
Kulturelles Hightlight in Tachilek ist die Besichtigung der sehr schönen Shwedagon-Pagode. Wenn es in den Reiseplan passt sollte man dies bei Sonnenuntergang tun. Das Farbenspiel der goldenen Pagode mit der einsetzenden Dunkelheit und der dann eingeschaltenden Beleuchtung der Shwedagon-Pagode von Tachilek ist sehr beeindruckend.

Der Markt in Tachilek
Chinawaren in Tachulek
Mae Nam Sai Restaurants
Obstverkauf an der Grenze zu Myanmar
Frauen Obstverkauf Mae Sai
Mae Sai Familie auf Motorrad
Mae Sai Hauptstrasse Imbiss

Wat Phra That Doi in Mae Sai sollte man sich nicht entgehen lassen.
Über eine steile Treppe erreicht man
Wat Phra That Doi. Von hier aus hat man eine phantastische Aussicht auf Mae Sai und Tachilek.
Neben der goldenen Stupa sind noch einige kleinere Tempelgebäude zu besichtigen. Der Lan Na König Naresuan kämpfte hier in Mae Sai erfolgreich gegen burmesische Invasoren und ließ als Zeichen der Warnung einen riesigen Skorpion erbauen. Dieser blickt in Richtung Tachilek seinen Feinden entgegen.

Treppe zum Wat Phra That Doi in Mae Sai
Pgode Wat Phra That Doi in Mae Sai
Wat Phra That Doi in Mae Sai Pagode
Skorpion in Wat Phra That Doi in Mae Sai


Günstig weltweit verreisen und Schnäppchenangebote hier

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü