Thailand Rundreise, Reisebericht über eine Rundreise durch das Land des Lächeln
Thailand Rundreise Angebote
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Damnoen Saduak Schwimmender Markt

Die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak

Die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak sollte man während einer Thailand Rundreise auf jeden Fall besuchen.

Nur ungefähr 70 Kilometer südwestlich liegend von Bangkok entfernt, ist das kleine Dorf Damnoen Saduak in der Provinz Ratchaburi bequem im Rahmen eines Tagesausflugs von Bangkok aus oder als Ziel während einer Rundreise durch Thailand leicht zu erreichen.
Die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak sind ein beliebtes Touristenziel weil es wohl der schönste noch verbliebene schwimmende Markt von Thailand ist.

Ursprünglich waren diese Märkte beliebte und bedeutende Handelsplätze. Heute sind sie zur Versorgung der Bevölkerung mit landwirtschaftlichen Produkten aber nicht mehr nötig und verkommen zu reinen Touristenattraktionen. Ein Besuch lohnt aber auf jeden Fall. Man bekommt ein Gefühl, wie die einheimische Bevölkerung Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts hier gelebt hat.

Um das Flair der Damnoen Saduak Floating Markets in vollen Zügen einatmen zu können, sollte man die Anreise schon recht früh einplanen, da diese schwimmenden Märkte lediglich von 7.00 Uhr morgens bis ca. 13.30 Uhr geöffnet sind.

Anfahrt Damnoen Saduak
Damnoen Saduak Kanal
Damnoen Saduak Haus


Die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak haben ihren Namen von dem gleichnamigen Kanal.

Dieser wurde in der Regierungszeit von Rama dem Vierten gebaut. Er sollte die Versorgung und das wirtschaftliche Wachstum in dieser ländlichen Region voranbringen. Soldaten aus den Provinzen Ratchaburi, Samutsongkram und Samutsakon bauten den Kanal von 1866 bis 1868 um die Flüsse Tachin in der Provinz Samutsakon und dem Fluss Maklong in der Provinz Samutsongkram miteinander zu verbinden.
Bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts war dieser Teil Thailands für Touristen meist unbekannt und das Leben nahm für die Bevölkerung hier seinen ruhigen Lauf. Dann entdeckten die Reiseveranstalter
Damnoen Saduak als Ziel und Touristenattraktion. Heute fahren die Busse von Bangkok aus in ungefähr 2 Stunden an Reisfeldern und Salzfarmen vorbei zu den Anlegestellen. Per Langboot gelangt man dann durch das romantische wirkende Kanalsystem in einer wunderschönen Bootsfahrt nach Damnoen Saduak und seinen schwimmenden Märkten (Floating Markets).

 Damnoen Saduak Obst
 Damnoen Saduak Souvenirverkauf
 Damnoen Saduak Hutverkauf
 Damnoen Saduak Obst


Die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak sind heute nicht mehr das was sie ursprünglich einmal waren.

Früher war es hier bunt und romantischer Ort mit Menschen die mit dem Verkauf von frischem Obst direkt aus den Booten ihren Lebensunterhalt bestritten. Heute ist es nur noch eine Attraktion für Touristen. Aber als Teil einer Rundreise durch Thailand ist es sicher einen Besuch wert.
Dutzende von Booten bahnen sich ihren Weg zu den Kunden, die sich in den Touristenbooten oder am Ufer befinden. Es wird hier angebautes Obst wie Ananas, Mangos, Bananen, Durian, Pomelos, Rambutan, und Gemüse wie Zwiebeln, Okra Bohnen, Kohl und Tomaten angeboten. Andere verkaufen Souvenirs wie Holzschnitzereien, Sonnenschirme, handgefertigte Batikartikel oder Strohhüte.

Thaland Rundreise Damnoen Saduak
Damnoen Saduak Nudelsuppe
Damnoen Saduak
Damnoen Saduak Kunsthandwerk

Das Zentrum der schwimmenden Märke von Damnoen Saduak ist an der Brücke über den Clan.

Auf einer Vielzahl von Booten werden frisch zubereitete Speisen angeboten. Ob Nudelsuppen, Pfannkuchen, Huhn- oder Fischgerichte, alles wird auf  kleinen Holzkohleherde gebraten oder gekocht an die Besuchern verkauft.
Die bestellte Gerichte bekommen die Kunden frisch zubereitet direkt vom Boot in einem Beutel oder einem Pappteller mit Plastikbesteck direkt in die Hand.

Damnoen Saduak Speisen
Damnoen Saduak
Damnoen Saduak Floating Market


Günstig weltweit verreisen und Schnäppchenangebote hier

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü