Thailand Rundreise, Reisebericht über eine Rundreise durch das Land des Lächeln
Thailand Rundreise Angebote
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chiang Mai

Chiang Mai Zentrum von Nord-Thailand

Chiang Mai, übersetzt die Neue Stadt,  ist "Thailands Rose des Nordens".

Gegründet wurde die Stadt 1296 als Hauptstadt des Lanna Königreiches. Sie ist das wirtschaftliche, religiöse und kulturelle Zentrum von Nordthailand.
Chiang Mai ist auch für seine unberührten natürlichen Ressourcen bekannt, für seine herrlichen Berglandschaften, Wasserfälle und romantischen Flussläufe.
Unweit der Stadt kann man während einer Rundreise durch Thailand zahlreichen Bergstämme mit ihren einzigartigen Kulturen besuchen, Trecking- und Raftingtouren sowie Floßfahrten unternehmen oder auch ein gemütliches Elefantenreiten durch die Wälder und Flüsse einplanen.

Chiang Mai mit seinen fast 150.000 Einwohnern besitzt allein iinerhalb der Stadtgrenzen über 200 Tempel und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.
Die alte Stadt ist ca. 2 x 2 Kilometer groß und von einer Stadtmauer mit 5 Toren und einem Wassergraben umgeben. Hier sind auch die ältesten Tempel der Stadt die vielen alten Holzhäuser zu bestaunen.
Neben den Tempeln bietet Chiang Mai mit Shoppingmalls, Blumen-, Obst- und anderen Märkten eine bunte Abwechslung. Abends lohnt der Weg zum Nachtmarkt, tagsüber kann man sich bei einen Einkaufsbummel entlang der Ta-Pae Strasse vergnügen.

Ping Fluss Chiang Mai
Chiang Mai Zentrum
Chiang Mai Elefantenreiten

Keine Reise nach Chiang Mai und keine Rundreise durch Thailand wäre komplett ohne einen Besuch von Wat Phra That Doi Suthep Ratcha Woraviharn.
Dieser spektakuläre buddhistische Tempel ist ein Wahrzeichen von ganz Nord-Thailand. Er liegt ca. 16 Kilometer westlich von Chiang Mai und kann bequem über die Straße zum Doi-Suthep Berg, der sich im Doi Suthep Pui Nationalpatk befindet, erreicht werden. Am Fuß des Berges angekommen befindet sich ein großer Parkplatz. Von hier aus kann man per Seilbahn den Eingang des Tempels erreichen. Wer einigermaßen gut zu Fuß ist sollte aber den Weg über die 306 Stufen und die Naga-Treppe nehmen. Interesant sind auch einzelne Fliesen der Naga-Treppe. Hier wurden die Namen von Spendern, die zum Bau dieser Treppe beigetragen haben eingraviert
Endlich oben angekommen wird man nahezu erschlagen von der Pracht des im Lanna-Stils erbauten Tempels. Auf der Hauptebene gibt es mehrere Pavillons mit roten Ziegeldächern, einen Glockenturm, die Statue eines weißen Elefanten, Unmengen an Statuen von Buddha und berühmten Mönchen sowie der goldene Chedi mit seinen 4 in burmesischem Stil gestalteten Zeremonienschirme.

Wat Phra That Doi Suthep Naga-Treppe
Eingang Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai
Wat Phra That Doi Suthep Viharn
Goldener Chedi Wat Phra That Doi Suthep
Buddhas Wat Phra That Doi Suthep
Plan Wat Phra That Doi Suthep


Plan der Sehenswürdigkeiten und wichtigsten Gebäude
von Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai

1 Naga Treppe
2 Seilbahn
3 Statue "Weißer Elefant"

4 Statue des Einsiedlers Wasuthep
5 Brahma Statue
6 Glockenspiel

7 Großer Glockenturm
8 Haupt Wiharn
9 Goldene Chedi

10 Kleiner Wiharn
11 Museum
12 Hölzerner Wiharn

Die Geschichte von Wat Phra That Doi Suthep
Der Doi Suthep wurde schon vor 1.200 Jahren von den damaligen Ureinwohnern, den Lua, als ein heiliger Berg angesehen. Ihrem Glauben nach fanden die Seelen ihrer verstorbenen Vorfahren hier ihre endgültige Ruhe.
Ende des 14. Jahrhunderts kam einer Legende nach der Mönch Sumana (auch Sumanathera) aus Ceylon um den
Theravada-Buddhismus in Srisajjanalai, dem heutigen Sawankaloke und in Sukhothai zu verbreiten. In seinem Gepäck befand sich eine Reliquie. Wahrscheinlich ein Knochensplitter Buddhas. Als er weiterzog und nach Chiang Mai kam sollte eine heilige Pagode gebaut für die Reliquie gebaut werden. Als er diese auspackte, hatte sie sich in 2 Stücke geteilt. Es wurde beschlossen, dass der eine Teil in Wat Suan Dok (hier in Chiang Mai) untergebracht wird, während der andere eine ganz besondere Heimat bekommen solle.
König Geu Na befahl darauf hin, dass die Reliquie auf den Rücken eines königlichen weißen Elefanten geschnallt wurde. Dieser sollte frei loslaufen, um einen passenden Platz als Aufbewahrungsort zu markieren. Der Elefant ging 3 Tage lang durch die Wälder in Richtung des Doi Suthep Berges. Knapp unterhalb des Gipfels soll er 3 mal getrötet haben bevor er daraufhin verstarb. Hier wohnte der Eremit Wasuthep, welchem ein Denkmal im Wat Phra That Doi Suthep gewidmet ist. Der passende Platz für die Reliquie war gefunden.

Glockenspiel Wat Phra That Doi Suthep
Wat Phra That Doi Suthep weisser Elefant
Eremit Wasuthep im Wat Phra That Doi Suthep
Goldener Chedi Wat Phra That Doi Suthep
Wandelgang von Wat Phra That Doi Suthep
Wat Phra That Doi Suthep Glocke
Mönche die auf Podesten sitzen begrüßen die Gläubigen mit Weihwasser
Reliquienschrein Wat Phra That Doi Suthep

Der vergoldete Chedi im mit Marmor gefliestem Innenhof von Wat Phra That Doi Suthep ist das Zentrum des Tempels..
Der Chedi wurde im Jahr 1525 während der Regierungszeit von König Muang Kaew zu seiner heutige Höhe von über 16 Metern aufgestockt. Ein Geländer rund um die Basis des Chedi umgibt einen Gehweg für Gläubigen. Der Chedi wird im Uhrzeigersinn mit Sprechen von Gebeten umrundet. Goldene Zeremonienschirme im burmesischen Stil symbolisieren die königlichen Insignien und befinden sich an den 4 Ecken der Chedi.
Seine heutige Form nahm der Innenhof des Tempels unter Chao Kawila im 1805 an. Es gibt einen schönen Kreuzgang mit Buddha-Statuen und Wandmalereien aus dem Leben Buddhas. An der Ost- und Westseite des Kreuzgangs liegen zwei wunderschön verzierte Viharns. Die Wandmalerien zeigen die Geschichte des weißen Elefanten und der Buddha-Reliquie. Im westlichen Viharn sind Szenen aus dem Leben Buddhas und der Jataka zu sehen. Hier begrüßen auch die Mönche, auf Podesten sitzend, die Gläubigen indem sie diese mit Weihwasser und Segnungen empfangen.
An der Süd- und Nordseite von Wat Phra That Doi Suthep befinden sich kleinere Schreine mit außergewöhnlich schönen Buddhafiguren. Hier zünden die gläubigen Thailander Kerzen an, bringen Opfergaben für den Tempel und beten.

Stehende Buddhas in  Wat Phra That Doi Suthep
Hauptviharn Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai
Wandmalereien Wat Phra That Doi Suthep
Buddhas Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai
Goldene Buddhagruppe in Wat Phra That Doi Suthep
Buddhaschrein Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai
Blick von Wat Phra That Doi Suthep auf Chiuang Mai

Wat Chedi Luang
wurde im 1391 mit späteren Anbauten errichtet. Ursprünglich war der Chedi 90 Meter hoch. Während eines Erdbebens wurde er zum Teil zerstört und aus Sicherheitsgründen auf  60 Meter Höhe reduziert. Der Smaragdbuddha, der heute im großen Palast von Bangkok steht war ursprünglich hier untergebracht. 1551 wurde er nach Luang Prabang in Laos gebracht. Seit 1778 befindet er sich in Bangkok. Heute steht an seiner Stelle eine Kopie aus schwarzer Jade. Besonders sehenswert ist noch die alte Bibliothek und ein kleines Museum, welche sich hinter dem Hauptchedi von Wat Chedi Luang befindet.

Wat Chedi Luang in Chiang Mai
Wihan für den Abt Ajahn Mun Bhuridatta in Wat Chedi Luang
Buddha im Wat Chedi Luang
Der liegende Buddha von Wat Chedi Luang

Wat Phra Singh
ist der bedeutenste Tempel von Chiang Mai. Er liegt gleich neben Wat Chedi Luang in westlicher Richtung. Der Tempel stammt aus dem Jahr 1343 und beherbergte ursprünglich
die Reliquien der Phaya Kham Phu, des sechste Herrscher von Chiang Mai. Er ist ein klassisches Beispiel für die Architektur in Nord-Thailand. Besonders sehenswert ist der berühmte Phra Phuttha Sihing Buddha, der wahrscheinlich in Sri Lanka oder Indien gefertigt wurde. Ebenfalls im Tempelkomplex von Wat Phra Singh befindet sich eine Schule, in der sich junge Männer auf ein Leben als Mönch vorbereiten können. Die wichtigsten Gebäude des Tempelkomplexes von Wat Phra Singh sind der Ubosot, Viharn Luang, der Chedi, Viharn Lai Kham und die Bibliothek Hor Trai.

Wihan Luang im Tempel Wat Phra Singh
Wat Phra Singh in Chiang Mai
Die Bibliothek Hor Trai von Wat Phra Singh
Wat Phra Sing Wihan Lai Kham
Phra Sihing Buddha im Wat Phra Sing
Buddhafigur im Wihan Luang von Wat Phra Singh

Andere Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai.
Einige andere Tempel von Chiang Mai lohnen noch den Besuch bei einer Rundreise durch Thailand und werden bei einer Pauschalreise seltener angefahren.
Wat Chet Yot (Wat Photharam), Wat Ku Tao, Wat Lok Molee, Wat Phra That Si Chom Thong, Wat Tha Ton, Wat U-Mong und Wat Pan Tao.
Außerdem Wat Suan Dok. Dieser Tempel befindet sich 1 km westlich von der alten Stadtmauer und wurde im Jahr 1371 gebaut. Das Gelände war ursprünglich der königliche Blumengarten.
Wat Chiang Man nördlich der alten Stadtmauer gelegen war der erste Tempel in Chiang Mai. Diesen ließ König Mengrai im Jahre 1296 als Teil der ursprünglichen Stadtbauweise erbauen. Untergebracht waren zwei seltenen Buddha-Statuen, der Kristallbuddha und der Marmor Buddha.

Außer den Tempeln bietet Chiang Mai auch noch eine Fülle von anderen Möglichkeiten. Der 1957 eröffnete Zoo von Chiang Mai ist der größte und wohl schönste in ganz Thailand. Es gibt hunderte von verschieden Tieren zu sehen. Darunter Tiger, Löwen und sogar auch Pandabären. Ein besonderes Highlight ist die sogenannte Nachtsafari. Hierbei kann man in gesicherten Wagen bei Dunkelheit eine Fahrt durch das Zoogelände unternehmen und die Tiere bei Nacht beobachten.
Neben Raftingtouren und Elefantenreiten lädt die Gegend um Chiang Mai auch noch zu einem Besuch der Nationalparks von Doi Suthep-Pui, Doi Inthanon und Huai Nam Dang sowie des Ratchaphruek Gartens ein.

Zoo und Aquarium von Chaing Mai
Tiger im Zoo von Chiang Mai
Chiang Mai Zoo
Panda im Zoo von Chiang Mai
Affen im Zoo von Chiang Mai
 Nightsafari im Zoo von Chiang Mai

Shopping in Chiang Mai
Eine Vielzahl von Märkten bieten allerlei von Waren an. Ob einheimisches Kunstgewerbe wie handbemalte Schirme, Silberschmuck, Lampen und Keramiken sowie Blumen und Möbel oder wie überall in Südostasien Replikate von bekannten Designermarken. Während einer Rundreise durch Thailand hat man oft nur eine oder 2 Nächte in der Stadt. Auf jeden Fall sollte man den Nightmarket von Chiang Mai besuchen. Wenn die Zeit es zuläßt sollte man noch einige Zeit für die Nimman Hamin Road, eine bekannte Einkaufsstraße einplanen. Weiter sehenswerte Märkte in und um Chiang Mai sind der Blumenmarkt, der Warorot Markt, der Muang Noi Markt und das Kunstgwerbe-Viertel San Kamphaeng.

Chiang Mai Night Market
Kunstgewerbe Chiang Mai Nightmarket
Chiang Mai Nightmarket German Hofbräuhaus
Thaifoof Chiang Mai
Eis auf dem Nightmarket Chiang Mai
Thai Silk Ching Mai Nightmarket


Günstig weltweit verreisen und Schnäppchenangebote hier

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü